Aktuelles aus dem Kunsthaus am Roten Rathaus Berlin

Der Schauspieler Philipp Sonntag gastiert im „Kunsthaus am Roten Rathaus“

Philipp Sonntag ist vor allem als TV-Darsteller bekannt, etwa aus der „Lindenstraße“. Doch er malt, zeichnet und schreibt ebenso gern. Mit seinen Bildern verarbeitet er Erlebnisse und illustriert eigene Kurzgeschichten. Der Künstler, Jahrgang 1941, studierte an der Münchener Akademie der Bildenden Künste und lebt seit 20 Jahren in Berlin.

Im Kunsthaus am Roten Rathaus läuft vom 30. Oktober bis 13.November 2017 eine Verkaufsausstellung mit Philipp Sonntags geistreichen, zugleich schwarzhumorigen und sozialkritischen Zeichnungen. Darunter befinden sich Original-Illustrationen zu seinem
Kurzgeschichtenband „Die Zukunft hat schon begonnen“, den der Kunsthaus-Inhaber Jörg Schröder in einer limitierten, vom Künstler signierten Auflage von 99 Stück verlegt. Der Band kostet 29,00 Euro.

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, dem 29. Oktober 2017, liest Philipp Sonntag aus „Die Zukunft hat schon begonnen“, wobei er sich selbst auf der Mundharmonika begleitet. Die Lesung beginnt um 15:30 Uhr im Theater im Nikolaiviertel (Nikolaikirchplatz 5-7, 10178 Berlin). Der Eintritt ist frei; wir bitten um vorherige Anmeldung.

Nach der 45-minütigen Lesung eröffnen wir um 17 Uhr die Ausstellung im „Kunsthaus am Roten Rathaus“, Rathausstraße 21. Die Laudatio hält die Moderatorin Caroline Beil.
Wegen der großen Nachfrage wiederholt Philipp Sonntag seine Lesung eine Woche später, am 5. November um 15:30 Uhr.

Kunsthaus am Roten Rathaus
Rathausstraße 21 | 10178 Berlin
Telefon: 030 27891829 | Fax: 030 27891830
E-Mail schreiben